• karte_alt.jpg

Geschichte

Ein Haus mit Tradition

Wir, Susanne und Bruno Geisseler-Arnold, führen die Wirtschaft Wetzwil in siebter Generation.
Wir haben die Wirtschaft von Annemarie Arnold-Schmidlin im Jahr 2013 übernommen.

Der Familienname hat zwar geändert, aber die Familie ist die gleiche geblieben.

 

Ein sehr alter Weiler

Wetzwil ist ein sehr alter Weiler. Schon im Jahre 1173 erscheint die Ortschaft in einer Urkunde Friedrich des Rothbarts, römischer Kaiser deutscher Nation. Anfänglich waren verschiedene Familiennamen hier vertreten. Seit 1579 (urkundlich belegt) ist der Hof dauernd im Besitz der Familie Schmidlin.

1798 wurde durch Leonz Schmidlin ein massives und stattliches Haus mit grossen Estrichen und meist gewölbten Kellern erbaut.
Friedrich der Rothbart mFriedrich der Rothbart




Ausschankbewilligung des Schultheiss von Luzern

Am 18. Heumonat 1814 ergeht vom Schultheiss und Rat der Stadt Luzern ein Schreiben folgenden Inhaltes:

«Weil das Haus von Leonz Schmidlin in der Mitte des besonders im Sommer vielbegangenen Weges zwischen Rickenbach und Büron liegt, ist es für die Durchreisenden eine Wohltat, wenn sie nach dem mühsam erstiegenen Berg hier Labung finden. Daher erhält er, und weil er auch schon in der Vergangenheit eine Bewilligung hatte, das Recht, den Durchreisenden (und nur diesen!) einen Trunk zu reichen.»

 
inschrift
Türsturz mit Inschrift aus dem Jahr 1798
 

teller

JETZT AKTUELL

reservation

RESERVATION

location

ANFAHRT

kontakt

KONTAKT